Überspringen zu Hauptinhalt
Freizeit

Huiiiiiiiii!!!

Der Bikewald im Spessart ist seit Jahren der Tipp schlechthin für alle mit Helm und zwei Reifen
Bikewald Spessart

Der Markt Frammersbach im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart ist in Sachen Tourismus sehr weit vorne; obwohl der Ort relativ klein ist. Grad mal um die Viereinhalbtausend Einwohner zählt man aktuell. Aber – wie immer im Leben – gilt auch hier: man kann alles machen. Man muss es nur wollen und die Veränderungen selbst herbeiführen. Und gemeinsam geht das noch schneller. Bei der  Frammersbach Marketing eG laufen die Fäden zusammen.

Ein Orden für Frammersbach

Das ganze Jahr über hinweg kommen Touristen nach Frammersbach, die den „staatlich anerkannten Erholungsort“ zu schätzen wissen. Prädikat empfehlenswert also; für die Beherbergung in Privatpensionen und Gasthöfen als auch für die touristischen Einrichtungen, die von Angeln über Terrassenfreibad bis zum Wassertreten reichen. Die größte „Spielwiese“, wie man sie nennt,  ist aber der Spessartwald: Mountainbiker, Wanderer, Jogger, Spaziergänger und Ausflügler finden ihren eigenen Weg – und treffen, wenn sie wollen keine fünf Leute am Tag.

22 farbig markierte Radwege zum Kilometer-Räubern und Gesund-Biken für fitnessorientierte Naturliebhaber sind das Herzstück des Bikewald Spessart. 875 km lang ist das markierte Bikewald-Streckennetz quer durch den Naturpark Spessart. 17.000 Höhenmeter sind summiert im Bikewald Spessart auf beschilderten Routen und Touren fahrbar. Das gibt es aber nicht nur Strecken für so Weitsprung-Profis wie dem auf unserem Titelfoto (Foto von Holger Leue). Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade der Routen werden farblich angezeigt. Von einfach bis anspruchsvoll ist alles dabei.